Wärmebrücken-Berechnung

Im Neubau-Bereich wurden die Anforderungen kontinuierlich verschärft, so daß oft pauschale Wärmebrückenzuschläge nicht mehr ausreichen, um eine förderfähiges Effizienzhaus-Niveau zu erreichen.

Abhilfe bringt oft die detaillierte Wärmebrückenberechnung.

Wärmebrückenberechnung spart Geld.

Wird eine Wärmebrückenberechnung durchgeführt, kann auf pauschale Zuschläge verzichtet werden.

Pauschale Zuschläge hingegen bedeuten:

  • Erhöhung von Wandstärken oder Verwendung besser dämmende Wandmaterialien
  • Verstärkte Nutzung regenerativer Energien durch Solarthermie auch zur Heizungsunterstützung, Photovoltaik und Wärmepumpe, Kraft-Wärme-Kopplung
  • Reduktion von Lüftungswärmeverluste mittels einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Alle diese Maßnahmen kosten deutlich mehr als eine Wärmebrückenberechnung.

Menü